Swiss Casinos Gruppe soll umgebaut und um Online-Glücksspiel erweitert werden

Wie einer aktuellen Pressemitteilung zu entnehmen, soll die grösste Casino-Gruppe der Schweiz umgebaut und um attraktive Angebote im Bereich Online-Glücksspiel erweitert werden. Der im kommenden Jahr seinen Dienst antretende neue Chef, Marc Baumann, will dazu vor allem die Spieltische von den Automatenspielen trennen und so seperate Bereiche schaffen, die perfekt auf die jeweiligen Wünsche der Spieler zugeschnitten sind.

In der Swiss Casinos Spielbank im Ober-Haus an der Gessnerallee in Zürich soll zudem ein Stockwerk für mehr Live-Events ausgebaut werden. Kein Wunder, schließlich ist dieser Standort der umsatzstärkste der Swiss Casinos Gruppe und gleichzeitig das Aushängeschild des Unternehmens. Zu diesem Zweck werden die Automaten einen Stock nach unten verlegt und das Tischspiel wird nur noch im zweiten Stock seinen Platz finden. Das Restaurant mit dem Namen „George“ im Penthouse wird hingegen erweitert und zur Event-Location umgebaut.

Weitere Optimierungen sind für die Spielbank Swiss Casinos Pfäffikon-Zürichsee geplant, wo der Bereich der Automatenspiele ausgebaut werden soll und aauch neue zusätzliche Standorte sollen laut dem neuen Chef der Casino-Gruppe geprüft werden. Hier wird vor allem das neue Geldspielgesetz abgewartet, das in einigen Monaten stehen soll um dann die Konzessionsvergabe für Spielbanken neu zu regeln und dann auch das Online-Glücksspiel in der Schweiz berücksichtigen wird.

Für ein passendes Angebot an Online Casino Spielen wird sich die Casino-Gruppe daher nach Aussage von Baumann bereits jetzt rüsten. Der dafür notwendige „mittlere zweistellige Millionenbetrag“ soll mit Hilfe von Partnern oder sogar über einen Börsengang finanziert werden. Im Fall eines Partner-Modells wäre ein Lizenzmodell ebenso denkbar wie der Einstieg eines Investors. Schweizer Spieler dürfen also auf jeden Fall gespannt sein, was die Zukunft der Off- und Online Casinos in 2018 so bringen wird.

Kategorie: News